AVENO CLP 320

AVENO CLP 320 wird hergestellt auf Basis hochwertiger Mineralöle und bewährter Additive. Durch seine spezielle Wirkstoffkombination wird ein stabiles Hochdruckaufnahmevermögen bei Stoß-Belastungen erzielt. Aufgrund des niedrigen Stockpunktes von AVENO CLP 320 ist das Kälteverhalten dieses Produkts ausgezeichnet.

Anwendungshinweis:
AVENO CLP 320 verfügt über sehr gute Eigenschaften als Schmiermittel. Daher kann AVENO CLP 320 bei überwiegend allen Industriegebieten bei konstanter und Stoß-Belastung eingesetzt werden.

Spezifikationen:
AGMA 9005-D94, DIN 51517-3

Praxisbewährt und erprobt in Aggregaten mit Füllvorschrift:
Cincinnati Milacron, Clean Panel Coker, US Steel 224, US Steel S-200

Eigenschaften:

  • Sehr stabiles Hochdruckaufnahmevermögen bei Stoßbelastungen
  • Ausgezeichnetes Kälteverhalten
  • Niedriger Stockpunkt
  • Hervorragender Verschleißschutz
  • Hemmt Rost- und Korrosionsbildung
  • Verhinderung von Schaumbildung
  • Zinkfrei
EigenschaftenDatenEinheitPrüfung nach
Kinematische Viskosität bei 40°C318,0MM²/SDIN 51659-2:2017-02
Kinematische Viskosität bei 100°C24,1MM²/SDIN 51659-2:2017-02
Viskositätsindex97DIN ISO 2909:2004-08
AussehenGELBBRAUNVISUELL
Dichte bei 15°C896KG/M³DIN EN ISO 12185:1997-11

Hinweis
Alle Angaben auf dieser Produktseite entsprachen zum Zeitpunkt der Erstellung nach bestem Wissen den aktuellen Erkenntnissen und Entwicklungen der Deutsche Ölwerke Lubmin GmbH.
Unsere Produkte werden kontinuierlich weiterentwickelt. Aus diesem Grund können sich unsere Produkte, die Herstellungsprozesse sowie alle zugehörigen Angaben auf dieser Produktseite jederzeit und ohne Vorankündigung ändern, sofern keine kundenspezifischen Vereinbarungen vorliegen.
Die veröffentlichten Daten liegen dabei standardisierten Prüfverfahren unter entsprechenden Laborbedingungen zu Grunde und sind als allgemeine, nicht verbindliche Richtwerte anzusehen.

Sachgerechte Entsorgung
Dieses Öl gehört nach dem Gebrauch in eine Altölannahmestelle! Unsachgemäße Beseitigung von Altöl gefährdet die Umwelt! Jede Beimischung von Fremdstoffen wie Lösemitteln, Brems- und Kühlflüssigkeiten ist verboten. Nicht kontaminierte und restentleerte Verpackungen können einer Wiederverwertung zugeführt werden.


Zurück