AVENO Marine MCL 8050

AVENO Marine MCL 8050 ist ein hochqualitatives Öl mit einer TBN von 80 und der SAE-Viskositätsklasse 50 für langsam drehende Kreuzkopfmotoren mit großem Hub. Hergestellt aus hochwertigen Grundölen und modernsten Additiven gewährt AVENO Marine MCL 8050 eine hervorragende Schmierung und thermische Stabilität und bietet ausgezeichneten Schutz der Kolbenringe und Laufbuchsen.

Anwendungshinweis:
AVENO Marine MCL 8050 wird für die Schmierung von langsam drehenden Schiffsdieselmotoren empfohlen, die mit Schweröl betrieben werden. Es wird von den OEM's empfohlen für Motoren, bei denen das Risiko von kalter Korrosion besteht. Es wird für die neueste Generation der langsam drehenden Kreuzkopfmotoren mit großem Hub (z. B. MAN Mark 8 & 9) empfohlen.

Spezifikationen:
Sonstige Spezifikationen

Praxisbewährt und erprobt in Aggregaten mit Füllvorschrift:
Wärtsilä

Eigenschaften:

  • Hervorragender Schutz vor Abnutzung und Verschleiß
  • Sehr gute Detergent- und Dispersanteigenschaften
  • Sehr hohe thermische und oxidative Stabilität
EigenschaftenDatenEinheitPrüfung nach
Kinematische Viskosität bei 100°C18,600MM²/SDIN ISO 51562-2:1988-12
FarbeBraunVISUELL
Dichte bei 15°C943KG/M³DIN EN ISO 12185:1997-11
Pourpoint-24°CASTM D 7346:2015
total base number50MGKOH/GASTM D 2896:2015

Hinweis
Alle Angaben auf dieser Produktseite entsprachen zum Zeitpunkt der Erstellung nach bestem Wissen den aktuellen Erkenntnissen und Entwicklungen der Deutsche Ölwerke Lubmin GmbH.
Unsere Produkte werden kontinuierlich weiterentwickelt. Aus diesem Grund können sich unsere Produkte, die Herstellungsprozesse sowie alle zugehörigen Angaben auf dieser Produktseite jederzeit und ohne Vorankündigung ändern, sofern keine kundenspezifischen Vereinbarungen vorliegen.
Die veröffentlichten Daten liegen dabei standardisierten Prüfverfahren unter entsprechenden Laborbedingungen zu Grunde und sind als allgemeine, nicht verbindliche Richtwerte anzusehen.

Sachgerechte Entsorgung
Dieses Öl gehört nach dem Gebrauch in eine Altölannahmestelle! Unsachgemäße Beseitigung von Altöl gefährdet die Umwelt! Jede Beimischung von Fremdstoffen wie Lösemitteln, Brems- und Kühlflüssigkeiten ist verboten. Nicht kontaminierte und restentleerte Verpackungen können einer Wiederverwertung zugeführt werden.


Zurück